Dispatch Conveyor
Der Dispatch Conveyor ist das System, das komplettierte Aufträge schnell und einfach in die erwünschte Reihenfolge bringt, um sie zu den Läden oder in

Dispatch Conveyor

Der Dispatch Conveyor ist ein von Metalprogetti entwickelte Ausgabeband  für die einfache, schnelle und ordentliche Rückgabe von Kleidungsstücken. Es verbessert die Leistung und bietet eine große Vielseitigkeit in der Reihenfolge der Aufträge. Günstige Ausnutzung des Raumes.
Das Dispatch Conveyor Ausgabeband kürzt wesentlich die Fahrerwartezeiten und beschleunigt bedeutend die Vorbereitungs- und Anordnungsphasen der Aufträge, die zur Kundschaft zurückzuliefern sind.
Er erlaubt eine große Betriebsflexibilität: nachdem die Aufträge auf das Band aufgehängt wurden, ordnet das System diese in der erwünschten Reihenfolge an.
Die Aufträge können zum Beispiel nach Ziel, d.h. nach Laden, oder nach Haltestelle bei Hauslieferungen angeordnet werden.
Dieses Ausgabeband besteht aus einem Speichermagazin mit Fächern, das sowohl in der Form als auch in der Größe sehr vielseitig und anpassbar ist; das Speichermagazin kann sich auch in die Höhe entwickeln, um den Raum am besten auszunutzen. Bei einer Entwicklung in der Höhe werden große Mengen von Teilen gelagert, wobei der Bodenraum sozusagen frei für die Bearbeitungen bleibt.
Dank dem exklusiven Metalprogetti Vorteil, die Teile in Bewegung ausziehen zu können, ist es möglich, mehrere Ausziehvorrichtungen zu haben: und je nach Anzahl der Ausziehvorrichtungen ändert sich die mögliche Anzahl der Teile/Aufträge, die in einer gewissen Zeit angeordnet werden können.

Die Ladestation kann manuell oder automatisch - mit dem Metalprogetti Verpackungsautomat verbunden sein.

Die Ausführung des Ausgabebandes mit automatischer Ladestation (wobei es immer möglich ist, wenn nötig auch manuell zu beschicken) bietet weitere Vorteile: weniger Personal, geringer Fehlerrisiko, Möglichkeit, die Ladelogik je nach Bedarf zu programmieren, was in Folge die Entladezeiten verringert.

 

VORTEILE
Die Aufträge können gerade vor der Ankunft des Fahrers vorbereitet werden, und seine Wartezeiten werden gekürzt
Baukastenprinzip: je nach Teil- oder Auftragsanzahl können nach und nach neue Ausziehvorrichtungen eingebaut werden
Kontrolle und Aktualisierung in Echtzeit der dem Fahrer gelieferten Aufträge
Kontrolle und Aktualisierung in Echtzeit des Stocks, sowohl in der Zentrale als auch in den Läden
Möglichkeit, die Aufträge nach Ziel oder nach Haltestelle anzuordnen
Die Dienstleistung zum Kunden kann besser unterschieden werden (unterschiedliche Lieferzeiten), ohne dass Zusatzkosten entstehen
Die Aufträge werden weniger in die Hand genommen: dadurch werden Betriebskosten und Fehlerquellen verringert
Mehr Ordnung wird in der Zentrale und/oder im Laden geschafft
video .